Klöster, Burgen und Bäder

"Region erleben - in Bayern und Böhmen", unter diesem Titel haben die LEADER-Arbeitsgemeinschaft "Zlata Cesta" aus Tachov und der Geschichtsparkträgerverein "Via Carolina e.V." eine dreisprachige Broschüre für Urlaubsgäste herausgebracht. Im Bild (von links): Alfred Wolf, Dr. Vladislav Krumer, Ida Petioka und Marion Rösch. Bild: awo
Vermischtes
Bärnau
07.07.2016
50
0
 
Die neue Broschüre "Region erleben - in Bayern und Böhmen" listet nicht nur die interessanten Ziele entlang der Grenze auf. Es findet sich zudem ein kleines Wörterbuch mit den wichtigsten Begriffen. Bild: awo

Interessante Urlaubsziele gibt es entlang der Grenze zuhauf. Die werden in einer neuen Broschüre aufgelistet. Zudem findet sich dort auch ein kleines tschechisch-deutsches Wörterbuch.

"Region erleben - in Bayern und Böhmen", so lautet der Titel einer touristischen Initiative, die der Geschichtsparkträgerverein "Via Carolina e.V." und die LEADER-Arbeitsgemeinschaft "Zlata Cesta" aus Tachov angestoßen haben. Mit der Herausgabe einer gemeinsamen Broschüre über grenzüberschreitende Tourismusziele wurde nun ein weiterer Baustein geschaffen. Gefördert wurde das Projekt aus Mitteln der europäischen Union.

Bei einem Treffen in der Knopfstadt wurde die Broschüre vorgestellt. Mit dabei der Vorsitzende des Verwaltungsrates von "Zlata Cesta", Dr. Vladislav Krumer, Alfred Wolf, der Vorsitzende des Vereins "Via Carolina e.V.", Marion Rösch von der Tourist-Info und Ida Petioka, die Verantwortliche für das grenzüberschreitende interkommunale Begleitprogramm zur Landesausstellung Bayern - Böhmen.

Reisehandbuch


Seit Jahren engagiert sich Dr. Vladislav Krumer in der grenzüberschreitenden Entwicklungsarbeit, hat über Jahre als Projektentwickler der Stadt Tachov viele Initiativen gestartet, insbesondere die Kooperation mit dem Skilanglaufzentrum Silberhütte war ihm ein besonderes Anliegen. Mit einem aus dem Interreg-Programm geförderten Projekt wurde auf tschechischer Seite ein "Reisehandbuch" für die Region Tachov und auf deutscher Seite für den Bereich Bärnau, Plößberg, Mähring, Floß, Flossenbürg und Georgenberg erstellt. Im Gegenzug wurden in Bärnau und auf der Silberhütte touristische Info-Zentren errichtet. Die Verantwortlichen des Vereins "Via Carolina" zogen einen erweiterten Radius von ca. 50 Kilometer um die Knopfstadt und stellten mit Erstaunen fest, welch großes touristisches Potenzial in der grenzüberschreitenden Region in Bayern und Böhmen vorhanden ist. Ob die Klöster Waldsassen, Tepl oder Kladruby, die Theaterstandorte auf der Luisenburg, der Burg Leuchtenberg und der Freilichtbühne in Bärnau, die Bäder in Neualbenreuth oder Marienbad oder die zahlreichen Burgen, ob Falkenberg, Flossenbürg oder die Burgruine Pfraumberg.

Dreisprachige Broschüre


Eine Fülle an attraktiven Zielen wurde zusammengestellt. In einer ersten Auflage wurde nun die dreisprachige Broschüre mit dem Titel "Region erleben - in Bayern und Böhmen" gemeinsam herausgegeben. Neben Bildern, Kontaktadressen können mittels QR-Code weitere Informationen zu den Zielen erhalten werden. Ein Novum, ein deutsch-tschechisch-englisches Wörterbuch, in dem der Gast die wichtigsten Wörter und Begriffe des Gastlandes in verschiedenen Situationen zur Verfügung hat, aber auch die Straßenverkehrsregeln integriert sind. In erster Linie sollen die Broschüren touristischen Betrieben für ihre Gäste zur Verfügung gestellt werden, um auch die vielfältigen Sehenswürdigkeiten auch grenzüberschreitend hinzuweisen.

Gemeinsam wurde vereinbart, den grenzüberschreitenden Tourismus stärker voranzubringen und dazu eine neue Projektkooperation in der beginnenden Förderperiode vorzubereiten, in die im Besonderen die touristischen Akteure der Region eingebunden werden sollen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.