Mit Pflaster richtig umgehen

Die Vorschulkinder des Kindergartens mit dem erkundetem Rettungswagen und Material. Bild: Privat
Vermischtes
Bärnau
13.07.2016
9
0

Bärnau/Beidl. Einen Vormittag der besonderen Art bot das Rote Kreuz aus Bärnau den Vorschulkindern des Kindergartens "Regenbogen" in Beidl. Unter dem Motto "Keiner ist zu klein, um Helfer zu sein" lernten die Kinder durch Ausbilder Wolfgang Weig, wie sie sich bei einem Notfall richtig verhalten sollen. Dabei wurde aufgezeigt, dass es gar nicht schwer ist, einfache Maßnahmen der Ersten Hilfe anzuwenden.

So lernten die Kinder die Wichtigkeit des Tröstens kennen und übten das Absetzen eines Notrufes. Ebenso gehörte die Versorgung von Wunden mit Pflaster und Verbänden zum Programm. Sich gegenseitig einen Verband anzulegen, bereitete den Kleinen dabei einen besonderen Spaß. Zum Abschluss des interessanten Tages durften die Kinder einen Rettungswagen besichtigen. Durch das Erklären der vielen unbekannten Geräte und Materialien wurde den Vorschülern aufgezeigt, dass sie in einem Notfall keine Angst davor haben brauchen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kindergarten Regenbogen (12)BRK Bärnau (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.