Mitarbeiterehrungen bei Firma Mühlmeier
Wichtigstes Gut einer Firma

Bei der Weihnachtsfeier der Firma Mühlmeier wurden auch treue Mitarbeiter ausgezeichnet. Im Bild (hinten von links): Firmenchef René Mühlmeier, Hans Hoffmann (10 Jahre), Petra Schmidtkonz, Wolfgang Schmid (25), Raimund Kraus (30) und Stefan Gleißner (5) sowie (vorne) Manuela Pecher (5), Arthur Wettinger (40) und Petra Kick (25). Bild: hfz
Vermischtes
Bärnau
31.12.2015
146
0

Beeindruckende Zahlen können die erfolgreichen Unternehmen in der Region vorweisen. Die Firma Mühlmeier hatte bei der Weihnachtsfeier mit Mitarbeiterehrung aber auch interessante Fakten beizusteuern. So wurden etwa 1975 rund 23 800 Mark fürs Telefonieren ausgegeben.

Bis ins Jahr 1975 durfte René Mühlmeier bei der Mitarbeiterehrung zurückblicken. Tatsächlich wurden in der Bilanz vor 40 Jahren genau diese Kosten für Telefon und Fernschreiber ausgewiesen. Genauso lange ist Arthur Wettinger nun bei der Firma Mühlmeier GmbH & Co.KG in Bärnau beschäftigt. "Es ist eine schöne Tradition, den langjährigen Mitarbeitern Danke zu sagen und so das wichtigste Gut einer jeden Firma hervorzuheben. Und es beweist auch, dass sich die Mitarbeiter bei uns und ihrer Arbeit wohlfühlen und hier zuhause sind", betonte der Firmenchef.

Zusammen mit seiner Schwester Petra Schmidtkonz führte er in launiger Art die 42 Kollegen und ehemaligen Mitarbeiter durch die Geschichte der Firma, um immer wieder auf die weiteren Jubilare persönlich einzugehen. Seit 5 Jahren sind Manuela Pecher und Stefan Gleißner dabei, Hans Hoffmann seit 10 Jahren, Petra Kick und Wolfgang Schmid seit 25 Jahren und Raimund Kraus seit 30 Jahren.

Zum Abschluss der Feier kamen noch alle Anwesenden mehrmals zum Zug bei der Tombola der Werbe- und Weihnachtspräsente, die diesmal neben vielen Leckereien auch besondere Geschenke der weltweiten Geschäftspartner beinhaltete.
Weitere Beiträge zu den Themen: René Mühlmeier (2)Mühlmeier GmbH & Co.KG (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.