Privatinitiative hilft dem Marvin weiter

Dank der Initiative von Jacqueline Häckl, Kerstin Schiener (stehend von links) und Nicole Schärtl (stehend rechts) ist das Spendenkonto für Marvin Frank (vorne mit Mutter Kerstin,. Schwester Madlen und Vater Thomas) wieder angewachsen. 1235 Euro konnte BRK-Kreisgeschäftsführer Holger Schedl (hinten Mitte) gutschreiben. Mit auf dem Bild Marvins Freunde (von links) Justin, Paul und Lena. Bild: tr
Vermischtes
Bärnau
08.09.2016
803
0

Bärnau/Greim. Jacqueline Häckl, Kerstin Schiener und Nicole Schärtl ist es zu verdanken, dass das Konto für die Hilfe von Marvin Frank aufgestockt werden konnte. Die drei Mitarbeiterinnen der Familien-Metzgerei Hausner im Bärnauer Diska-Markt hatten vom Schicksal des jungen Mannes, der vor zweieinhalb Jahren beinahe im Löschteich ertrunken wäre, in unserer Zeitung erfahren.

Der spontane Gedanke: "Da muss man irgendwie helfen." Gesagt, getan. Sie schnitten den Artikel aus und platzierten ihn gut sichtbar zusammen mit einer Spendenbox im Thekenbereich. Den ganzen August über stand die Box da und füllte sich nach und nach. Auch viele Urlauber beteiligten sich an der Aktion.

Am Ende waren es 1235 Euro, die dem Spendenkonto beim Roten Kreuz gutgeschrieben werden konnten. "Ist bereits geschehen", bestätigte BRK-Kreisgeschäftsführer Holger Schedl bei der symbolischen Scheckübergabe. In die Summe sind übrigens auch sämtliche Trinkgelder der drei Initiatorinnen eingeflossen. Von dem Konto werden die Kosten bei der Behandlung des Jungen getragen, die von den Kassen nicht übernommen werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.