Senioren in Faschingslaune

Vermischtes
Bärnau
04.02.2016
24
0

Üblicherweise sind Großeltern für ihre Enkel da, spielen mit ihnen und erzählen Märchen. Beim Bärnauer Seniorenfasching war es umgekehrt. Kinder und Jugendliche unterhielten die Omas und Opas einen Nachmittag lang.

Der Pfarrgemeinderat der Pfarrei St. Nikolaus hatte die Senioren zum bunten Faschingsnachmittag eingeladen. Der Hausherr, Pfarrer Johann Hofmann, freute sich über viele Besucher, ebenso Pfarrgemeinderatsprecherin Gabi Braunschläger. Ingrid Leser vom Oberpfälzer Waldverein führte dann durch den kurzweiligen Nachmittag. Kinder und Jugendliche gestalteten das Programm. Die allerjüngsten Akteure vom Kindergarten "Unsere kleine Welt" in ihren bunten Kostümen eröffneten den Reigen mit Liedern und Spielen. Mit ihrer natürlichen Art eroberten die Kleinen schnell die Herzen der Zuschauer. Zusammen mit der Kindergartenleiterin Patrizia Kreuzer und ihrem Team bekamen die Kinder reichlich Beifall.

Ganz begeistert waren die Besucher von den Beiträgen des als Clown verkleideten Knopfharmonikaspielers Thomas Haas, der mit seinen acht Jahren den Auf- und Ausmarsch spielte, sogar frisch und frei noch ein paar Zugaben bot. Musikalisch wurde der Nachmittag begleitet durch das "Drei-Generationen-Trio" - der Name wurde an diesem Nachmittag erfunden: Opa Böhm am Schlagzeug und Mama und Sohn (9 Jahre) Gmeiner am Akkordeon unterhielten mit flotten Weisen die Besucher.

Einige Firmlinge taten sich als Helfer und auch als Schauspieler hervor. Sie brachten zwei Sketche zur Aufführung. Schon fast Tradition sind die Beiträge der OWV-Jugend zum Seniorenfasching. Zunächst ging es um Zeugnisse und die Reaktionen der Eltern. Auch mit einem Stammtisch-Diskurs hatten sie die Lacher auf ihrer Seite. Andrea Weiss und Marion Rösch, ein eingespieltes Duo vom OWV und beim Seniorennachmittag nicht mehr wegzudenken, unterhielten die Zuschauer mit dem Gespräch eines Ehepaares, das sich über die Arbeitseinteilung nicht einig werden konnte.

Zum Schluss schlüpfte Ingrid Leser in die Rolle der Oma, die nicht so ganz "up to date" ist und den Ideen ihrer Enkelin, gespielt von Franziska Göhl, nicht mehr folgen kann. Die Mitglieder des Pfarrgemeinderates bewirteten die Gäste mit leckeren Torten und Kuchen. So lautete der zufriedene Kommentar vieler Besucher am Ende: "Heint woa's fei wieda reat schöi!"
Weitere Beiträge zu den Themen: Seniorenfasching (18)Pfarrgemeinderat Bärnau (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.