Spende für Nachbarschaftshilfe
Wichtige Hilfe

Mit 250 Euro unterstützt die Feuerwehr Hohenthan die Arbeit der Nachbarschaftshilfe. Im Bild (vorne von links): Rudolf Schedl, Heidi Fichtner, Josef Zant (alle drei von der Nachbarschaftshilfe) sowie (hinten) Vorstand Hans Birkner, Kassier Reinhard Höcht, Jugendwart Gerhard Völkl und Kommandant Bernhard Sertl. Bild: bir
Vermischtes
Bärnau
28.12.2015
63
0

Die Nachbarschaftshilfe leistet großartige Arbeit. Deshalb unterstützte die Feuerwehr die Einrichtung mit einer Spende. Aber auch, weil die Nachbarschaftshilfe nicht auf staatliche Förderung bauen kann.

Ihr 125-jähriges Jubiläum feierte die Feuerwehr Hohenthan in diesem Jahr. Im Vorfeld dieses Festes beschlossen die Verantwortlichen, so erklärte es Kassier Reinhard Höcht, statt den üblichen Erinnerungsgeschenken für die teilnehmenden Vereine einen entsprechenden Geldbetrag für einen wohltätigen und guten Zweck zu spenden.

Beeindruckt war die Feuerwehr dabei von der vielfältigen Arbeit, welche die Nachbarschaftshilfe Bärnau seit der Gründung im Januar 2013 in der Gemeinde leistet. Vor allem, weil diese Arbeit der ehrenamtlichen Mitarbeiter dieser Organisation vielen Bürgern der Gemeinde zu gute kommt. Dabei versucht die NBH Bärnau unter anderem Lücken zu schließen, die zwischen vorhandenen Einrichtungen und Institutionen bestehen, die ähnliche Zielsetzungen verfolgen, betonte Josef Zant.

Ob beim Einkaufen, bei Besuchen von Angehörigen im Heim oder bei der Begleitung zum Arzt, die Helfer standen zur Verfügung. Kinderbetreuung, Vermittlung von Hausnotrufen und ambulantem Dienst, Besuche in Altenheimen, Ausfüllen von Formularen und andere Schreibarbeiten und noch vieles mehr gehörten ebenso zu den vielfältigen Dienstleistungen der Nachbarschaftshilfe in diesem Jahr. Deshalb die finanzielle Unterstützung in Höhe von 250 Euro durch die Feuerwehr, auch weil die Finanzierung der NBH auf Spenden- und Zuschussbasis gesichert werden muss.
Weitere Beiträge zu den Themen: Feuerwehr (1115)NBH (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.