Sprung ins Wasser mit dramatischen Folgen
Verdacht auf Querschnittslähmung

Symbolbild:dpa
Vermischtes
Bärnau
17.07.2016
5042
0

Ein dramatisches Ende fand ein spätabendliches Volleyballspiel am Samstag beim Moorweiher in Bärnau. Um sich abzukühlen, nahm ein 26-Jähriger auf einem Holzsteg Anlauf zu einem Sprung ins Wasser. Vermutlich stieß er dabei gegen eine Holztreppe im Wasser. Der junge Mann aus dem Landkreis Tirschenreuth erlitt schwerste Verletzungen und wurde mit Verdacht auf Querschnittslähmung ins Klinikum Bayreuth gebracht.

Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2672)Unfall (821)OnlineFirst (12671)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.