Treu zum Versprechen

Die Fahrenberg-Wallfahrer aus Hohenthan mit Pfarrer Marek Baron. Bild: hfz
Vermischtes
Bärnau
12.10.2016
28
0

Aus einer "Bierlaune" heraus ist schon manche bedeutende Veranstaltung gewachsen. So etwa die Fußwallfahrt der Hohenthaner zum Fahrenberg.

Hohenthan. Zum 38. Mal trafen sich am Sonntagmorgen die Wallfahrer in der Pfarrkirche Hohenthan zum Wallfahrersegen. Seit 1979 wird jeden zweiten Sonntag im Oktober diese Wallfahrt durchgeführt.

Am Sonntag hatten sich wieder 31 Teilnehmer auf den Weg gemacht, um ein altes Versprechen einzulösen. Vor 38 Jahren im Juli trübten Regen und sogar Gewitter die Aussichten auf ein gelungenes Feuerwehrfest. "Wenn es aufhört zu regnen, dann machen wir eine Fußwallfahrt zum Fahrenberg", schworen die Feuerwehrmitglieder noch am Vorabend des Festes. Und tatsächlich schien tags darauf die Sonne. Die Floriansjünger hielten sich an ihr Versprechen und traten schon im Oktober ihre Fußwallfahrt. 60 Teilnehmer machten sich damals auf den 22 km langen Weg zum Fahrenberg.

Unter diesen Teilnehmern waren viele, welche anregten, dass diese Wallfahrt alle Jahre stattfinden sollte. Kommandant Siegfried Walter nahm diese Anregung auf und machte die Wallfahrt zu einem festen Bestandteil im Jahresprogramm der Feuerwehr. In einem Wallfahrerbuch wird alles mitgeschrieben. Jeder Teilnehmer trägt sich am Brotzeitplatz selbstständig ein. Gruppenbilder schmücken diese Dokumentation. Das Wallfahrerbuch beinhaltet auch alle Vorkommnisse in den 38 Jahren. Die Wegstrecke führt von Hohenthan auf dem alten Kirchsteig nach Altglashütte, überquert die Hauptstraße nach Flossenbürg und gelangt auf gut ausgebauten Waldwegen nach Waldkirch. Auf halber Strecke wird eine kleine Brotzeitpause eingelegt. Nach weiteren zwei Stunden Fußmarsch kommt man am Fahrenberg an. In der Wallfahrtskirche fand auch der Gottesdienst für die verstorbenen Mitglieder der Feuerwehr Hohenthan statt. Den Gottesdienst zelebrierte Pfarrer Marek Baron. In der Kirche begrüßte Ehrenkommandant Siegfried Walter alle Teilnehmer und dankte für die Aufrechterhaltung des gemachten Versprechen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Feuerwehr Hohenthan (3)Fahrenbergwallfahrt (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.