Weihnachtsführung im Geschichtspark
Jahreswechsel vor 1000 Jahren

Zu einer Weihnachtsführung (Bild von einer zurückliegenden Veranstaltung im Vorjahr) lädt der Geschichtspark am Sonntag ein. Zudem werden vom Verein Via Carolina vor den Toren des Parks am Lagerfeuer warme Getränken und Speisen angeboten. Bild: awo
Vermischtes
Bärnau
11.12.2015
11
0

Jul-Feier und Raunächte bestimmten vor 1000 Jahren die letzten Tage des Jahres. Im Geschichtspark werden am Sonntag wieder die Uhren zurückgedreht.

Am Sonntag um 16 Uhr öffnen sich die Tore des Geschichtsparks für eine weihnachtliche Führung, auf dem Freigelände davor gibt es Speisen und Getränke. Wie erlebten unsere Vorfahren vor rund 1000 Jahren den Jahreswechsel. Gerade von den Franken christianisiert, waren sie noch in vielen Bereichen den alten Götter gehaftet.

Jul-Feier und Raunächte bestimmten die letzten Tage des Jahres, aber auch der neue Glaube mit Kirche und Heiland am Kreuz wurde mit viel Druck von oben in die überwiegend slawische Bevölkerung gepresst. Wie war er also, der Heilige Abend von rund 1000 Jahren? Schon mit viel Kerzen und Licht, mit Wärme und gutem Essen? Und wie sah so eine Weihnachtsmette den damals aus?

Anmeldung erforderlich


Zertifizierte Gästeführer begleiten die Besucher bei der Weihnachtsführung am Sonntag in eine Zeit, in der der Überlebenskampf nicht nur den Alltag beherrschte. Die Führung findet um 16 Uhr im Geschichtspark in Bärnau statt. Mit einem abschließenden Glühwein kostet die Führung, die etwa eine Stunde dauert, 10 Euro. Anmeldung im Geschichtspark erforderlich unter Telefon 09635/9249975.

Am Lagerfeuer


Der Verein Via Carolina e.V. lädt vor den Toren des Geschichtspark auch alle anderen Besucher und die Bevölkerung ein, bei Lagerfeuer, warmen Getränken und Speisen ab 16 Uhr mit Einsetzen der Dunkelheit gemütliche Augenblicke zu verbringen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.