28-Jähriger bei Unfall mit Drachenflieger schwer verletzt
Sturz auf Bergstation

Archiv
Bayern
10.08.2015
11
0
Am Tegelberg im Allgäu ist ein Drachenflieger abgestürzt und auf das Dach der Bergstation der Seilbahn geprallt. Der 28-Jährige aus Baden-Württemberg wurde schwer verletzt und musste am Samstagnachmittag durch einen Rettungshubschrauber geborgen werden, wie die Polizei mitteilte.

Der Betrieb der Seilbahn bei Schwangau wurde nach dem Absturz vorübergehend eingestellt. Fahrgäste mussten allerdings nicht bei brütender Hitze in hängenden Gondeln ausharren. Die beiden Gondeln wurden in Tal- und Bergstation angehalten, so dass die Kabinen für den Rettungseinsatz leer stehen bleiben konnten. Nach eineinhalb Stunden wurden sie wieder freigegeben.

Wieso der Mann mit seinem Drachen abstürzte, konnte am Wochenende nicht geklärt werden. Der Pilot sei nach dem Unfall operiert worden und habe nicht vernommen werden können, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Beim Fliegen mit Gleitschirmen und Drachen kommt es immer wieder es zu schweren Unfällen. In Bayern stürzte zuletzt Mitte Juli eine 49-Jährige ab und wurde getötet. Die Frau war von einer Windböe erfasst und aus dem Sitz ihres Gleitschirms geschleudert worden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.