30 Flüchtlinge nach dem Essen erkrankt

Archiv
Bayern
25.07.2015
0
0
(dpa/nt/az) In einem Würzburger Flüchtlingsheim sind am Freitag rund 30 Bewohner nach einem gemeinsamen Mittagessen erkrankt. Wie die Polizei am Abend berichtete, wurden vorsorglich alle 100 Asylbewerber untersucht. Am Nachmittag kam es zu einem Großeinsatz von 80 Sanitätern und Notärzten in dem Heim, weil fast ein Drittel der Bewohner der Unterkunft über Übelkeit klagte und sich teilweise übergeben musste. Drei Patienten wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Die Behörden gehen davon aus, dass das Mittagessen in dem Heim der Auslöser sein könnte. Konkrete Hinweise auf einen Krankheitserreger gebe es aber noch nicht. Polizei und Gesundheitsamt haben Untersuchungen eingeleitet. So sollen auch sichergestellte Essensreste untersucht werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)Würzburg (250)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.