400 Menschen bei der Trauerfeier für den Autoren und Dramatiker Georg Lohmeier
Patriotischer Abschied

Vom Regisseur und Schriftsteller Georg Lohmeier nahmen Fahnenträger und Vertreter der bayerischen Patrioten Abschied. Lohmeier wurde am Donnerstag auf dem Nordfriedhof in München beigesetzt. Bild: dpa
Archiv
Bayern
30.01.2015
17
0
(dpa Mit einer bewegenden Trauerfeier haben am Donnerstag rund 400 Freunde, Verwandte und Kollegen in München Abschied von dem Autor und Dramatiker Georg Lohmeier genommen. Sein Sarg war in den Landesfarben Weiß und Blau dekoriert und mit weißen Rosen und Tulpen geschmückt. Unter den Trauergästen waren Volksschauspielerin Ilse Neubauer, Luitpold Prinz von Bayern und der CSU-Politiker Otto Wiesheu.

Lohmeier war in der vergangenen Woche nach langer schwerer Krankheit gestorben. Der 88-Jährige hatte in zahlreichen Werken die bayerische Tradition und Kultur beleuchtet. Mit seiner Forderung, Bayern wieder einen König zu geben, galt er zudem als unverbesserlicher Patriot. Lohmeier war Gründer der "bayerischen Patrioten". Die Gruppe setzt sich für die Rückkehr zur Monarchie im Freistaat ein. Vertreter der Patrioten nahmen auch an der Trauerfeier teil. Der Mundart-Autor und "Berufsbayer" hatte zahlreiche Bücher geschrieben, Theaterstücke inszeniert und Episoden für Rundfunk und Fernsehen produziert. Er war unter anderem der Autor der legendären ZDF-Serie "Königlich Bayerisches Amtsgericht".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.