80 000 Leute wollen Stolpersteine in München

80 000 Leute wollen Stolpersteine in München (dpa) Mit Hilfe von 80 000 Unterschriften will eine Initiative in München die Genehmigung von Stolpersteinen zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus vorantreiben. Europaweit seien mittlerweile rund 50 000 Steine verlegt worden, nur München mache nicht mit, sagte am Dienstag Terry Swartzberg von der Initiative Stolpersteine für München. Bei der Kunstauktion des Kölner Künstlers Gunter Demnig werden die Namen von Nazi-Opfern in Messingplatten eingravie
Archiv
Bayern
10.06.2015
0
0
Mit Hilfe von 80 000 Unterschriften will eine Initiative in München die Genehmigung von Stolpersteinen zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus vorantreiben. Europaweit seien mittlerweile rund 50 000 Steine verlegt worden, nur München mache nicht mit, sagte am Dienstag Terry Swartzberg von der Initiative Stolpersteine für München. Bei der Kunstauktion des Kölner Künstlers Gunter Demnig werden die Namen von Nazi-Opfern in Messingplatten eingraviert, die dann ins Straßenpflaster integriert. Sie sollen Passanten auf das Schicksal der Ermordeten aufmerksam machen. Der Münchener Stadtrat wird bis zur Sommerpause klären, ob er diese Art des Gedenkens auf öffentlichem Grund zulässt und ein Verbot von 2004 aufhebt. Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: München (6405)Themen des Tages (14863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.