Antenne Bayern und Bayern 3 legen in Hörergunst zu
Plus für Radiosender

Aus bayerischen Radios klingt am häufigsten das Programm von Antenne Bayern. Der Privatsender liegt laut der Media-Analyse bei durchschnittlich 1,2 Millionen Hörern in der Stunde. Bild: dpa
Archiv
Bayern
05.03.2015
0
0
Die konkurrierenden Radiosender Antenne Bayern und Bayern 3 haben an Zuspruch gewonnen. Laut der am Mittwoch in Frankfurt vorgestellten Media-Analyse stiegen beide Sender in der Hörergunst im Freistaat. Im Schnitt schalten tagsüber 731 000 Hörer pro Stunde den öffentlich-rechtlichen Sender Bayern 3 an Werktagen ein. Im Vergleich zur Erhebung vom vergangenen Juli sind das 82 000 Hörer mehr. Der erfolgreichste öffentlich-rechtliche Sender im Land, Bayern 1, hat 931 000 Hörer, 51 000 weniger als zuletzt. Meistgehörter Sender bleibt Antenne Bayern: Das landesweite Privatradio gewann 33 000 Hörer im Freistaat hinzu und liegt bei gut 1,2 Millionen. Antenne Bayern baute zugleich die Position als meistgehörter Einzelsender in Deutschland aus: In der durchschnittlichen Stunde am Werktag kommt er jetzt bundesweit auf fast 1,4 Millionen Hörer.

Für die Media-Analyse befragte die gleichnamige Arbeitsgemeinschaft mehr als 70 000 Menschen in Deutschland.
Weitere Beiträge zu den Themen: München (6404)Themen des Tages (14863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.