Autoklau im großen Stil

Ein Großeinsatz der Polizei aus Deutschland, Polen und der Schweiz gegen Autoschieber hatte Erfolg. Bild: dpa
Archiv
Bayern
25.10.2014
7
0

Luxusautos für mehrere Millionen Euro stahl eine international operierende Autoschieber-Bande seit 2011. In München griff nun die Polizei ihrerseits zu.

Nach monatelangen Ermittlungen der polnischen, deutschen und Schweizer Polizei wurden zwei führende Mitglieder der Autoschieber-Bande verhaftet, teilte die Staatsanwaltschaft in Konstanz und die Thurgauer Kantonspolizei am Freitag mit.

In flagranti erwischt

Eine Spezialeinheit habe die zwei einschlägig vorbestraften und international zur Verhaftung ausgeschriebenen Polen im Alter von 47 und 33 Jahren am Mittwoch in München gefasst. Dabei sei ein in Schorndorf entwendeter Porsche sichergestellt worden. "Am Fahrzeug waren bereits gefälschte Kennzeichen angebracht worden. Die Beschuldigten führten außerdem unzählige TÜV-Stempel, Zulassungs- und Umweltplaketten und weitere gefälschte oder gestohlene Kontrollschilder mit", berichteten die Ermittler.

Kurz nach dem Diebstahl von zehn Autos in der Konstanzer Nachbarstadt Kreuzlingen im August seien sieben Autos in Singen und in Memmingen sichergestellt und ein 47-Jähriger verhaftet worden. Anfang Oktober sei in Berlin ein weiteres mutmaßliches Mitglied der Bande festgenommen worden. Die Bande habe auch Autos in Hockenheim, Heidelberg, Tübingen und Sindelfingen gestohlen. Die polnischen Behörden stellten einige Fahrzeuge sicher. Die Schweiz beantragte die Auslieferung aller in Deutschland festgenommenen Tatverdächtigen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.