Badegäste wollen Schnappschildkröte in Erlangen gesehen haben
Lotti Nummer zwei?

Eine Wasserschildkröte wärmt sich in den Strahlen der Sonne. Exemplare wie diese sind völlig harmlos. Bild: dpa
Archiv
Bayern
18.07.2014
7
0
Wieder einmal ist in Bayern angeblich eine Schnappschildkröte an einem Badesee gesichtet worden. Spaziergänger wollen das Tier vor zwei Wochen am Kleinen Bischofsweiher bei Erlangen gesehen haben. Sie verständigten daraufhin die Polizei. Bis die Beamten kamen, war die Schildkröte aber wieder im Wasser verschwunden.

Als Vorsichtsmaßnahme haben Stadt und Landkreis inzwischen Schilder an dem Weiher aufgestellt, wie ein Sprecher der Kommune am Freitag sagte. Darauf warnen sie Spaziergänger vor dem eventuell bissigen Reptil und fordern sie auf, die Feuerwehr zu rufen, «sollten Sie eine Schildkröte sehen». Auf keinen Fall solle man versuchen, das Tier selbst einzufangen.

Das Landratsamt will sich außerdem von der Ostallgäuer Gemeinde Irsee Baupläne für den Bau von Lebendfallen beschaffen, diese bauen und aufstellen. In Irsee hatte im vergangenen Sommer monatelang die Schildkröte Lotti für Wirbel gesorgt, die angeblich ein Kind gebissen hatte. Sie blieb jedoch trotz intensiver Sucher verschwunden.