Bakterien in Wasserzählern

Archiv
Bayern
04.11.2014
0
0
Wegen des Verdachts auf Bakterien wechselt die Stadt Augsburg rund 800 Wasserzähler aus. Wie die Stadtwerke am Montag mitteilten, sind lediglich Geräte betroffen, die in den vergangenen acht Wochen eingebaut wurden. In Hamburg, Berlin und Köln sei bei Stichproben von fabrikneuen Zählern das Bakterium "Pseudomonas aeruginosa" entdeckt worden. Der als "Pfützenbakterium" bekannte Keim ist für gesunde Menschen ungefährlich, kann aber Leuten mit schwacher Immunabwehr Probleme verursachen. Die Verantwortlichen in Augsburg gehen zwar davon aus, dass nur eine geringe Anzahl der Geräte belastet sind. In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt werden aber sicherheitshalber nun alle 800 ausgetauscht und überprüft. Betroffene Kunden werden informiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)Augsburg (344)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.