Drogenhandel im großen Stil

Archiv
Bayern
30.09.2014
0
0
Mehr als 2,8 Millionen Euro soll eine Bande von Drogenhändlern kassiert haben, die seit Montag vor dem Münchner Landgericht steht. Die verkaufte Drogenmenge beziffert die Anklage auf insgesamt etwa 650 Kilogramm. Der mutmaßliche Haupttäter ist ein 47-jähriger Kaufmann aus der Schweiz. Zusammen mit drei zwischen 38 und 46 Jahre alten deutschen Komplizen hatte er laut Anklage seit 2003 Haschisch und Marihuana aus Amsterdam in Umzugs- kartons auf Transportern nach München gebracht und verkauft. Die Angeklagten haben sich dazu noch nicht geäußert, die Verhandlung wurde gleich nach Beginn vertagt.
Weitere Beiträge zu den Themen: München (6406)Themen des Tages (14863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.