Erbgut von 560 Bienenarten entschlüsselt

Erbgut von 560 Bienenarten entschlüsselt (dpa) Forscher der Zoologischen Staatssammlung München haben erstmals 560 Wildbienenarten genetisch analysiert. Am Donnerstag veröffentlichten die Wissenschaftler die Ergebnisse des DNA-Barcoding-Projekts, aus dem die weltweit erste umfassende genetische Katalogisierung der Insektengruppe entstanden ist. Mit der genetischen Datenbank soll es einfacher werden, Wildbienenarten ohne die Hilfe von Spezialisten zu bestimmen. Zudem erhoffen sich die Forscher Hinweise au
Archiv
Bayern
16.01.2015
0
0
Forscher der Zoologischen Staatssammlung München haben erstmals 560 Wildbienenarten genetisch analysiert. Am Donnerstag veröffentlichten die Wissenschaftler die Ergebnisse des DNA-Barcoding-Projekts, aus dem die weltweit erste umfassende genetische Katalogisierung der Insektengruppe entstanden ist. Mit der genetischen Datenbank soll es einfacher werden, Wildbienenarten ohne die Hilfe von Spezialisten zu bestimmen. Zudem erhoffen sich die Forscher Hinweise auf bisher unbekannte Arten. Die Studie ist Teil des "International Barcode of Life"-Projekts, bei dem alle Tierarten weltweit genetisch erfasst werden sollen. Die Bestände vieler Arten in Deutschland sind stark vom Aussterben bedroht.

Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: München (6406)Themen des Tages (14863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.