Filmkulissen sollen Urlauber nach Bayern locken

Filmkulissen sollen Urlauber nach Bayern locken (dpa) Film und Tourismus in Bayern sollen enger zusammenwachsen. Die war das erklärte Ziel auf dem Bayerischen Tourismustag in München. Zurückgelassene Filmsets könnten Filmfans an die Drehorte locken - etwa zu den Rosenheim-Cops oder ins Allgäu zu Kommissar Kluftinger. So finden Touristen in einer Movie-App Informationen zu Drehorten und Angeboten vor Ort. Im Allgäu verzeichnet eine Karte alle Dreh- und Tatorte der Kluftinger-Filme. Außerdem soll das Netzw
Archiv
Bayern
11.10.2014
1
0
Film und Tourismus in Bayern sollen enger zusammenwachsen. Die war das erklärte Ziel auf dem Bayerischen Tourismustag in München. Zurückgelassene Filmsets könnten Filmfans an die Drehorte locken - etwa zu den Rosenheim-Cops oder ins Allgäu zu Kommissar Kluftinger. So finden Touristen in einer Movie-App Informationen zu Drehorten und Angeboten vor Ort. Im Allgäu verzeichnet eine Karte alle Dreh- und Tatorte der Kluftinger-Filme. Außerdem soll das Netzwerk "Filmkulisse Bayern" den Filmproduktionsstandort Bayern stärken. In einer Motivdatenbank können Filmschaffende nach passenden Drehorten suchen. Bayern bietet unerschöpfliche Kulissen, einen einmaligen Mix aus allen Jahrhunderten und Epochen. Großes Vorbild für den Filmtourismus ist Neuseeland, das Land der "Herr der Ringe"-Filme. Fans können dort Kulissen an den Originaldrehplätzen bestaunen. Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: München (6406)Themen des Tages (14863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.