Frankenschnellweg kommt nicht in die Gänge

Frankenschnellweg kommt nicht in die Gänge (dpa) Eines der aufwendigsten innerstädtischen Straßenbauprojekte in Bayern, der Ausbau des Frankenschnellwegs in Nürnberg, verzögert sich um ein Jahr. Die ersten Bagger würden wahrscheinlich erst im April 2016 anrollen, teilte Nürnbergs Bürgermeister Christian Vogel (SPD) am Mittwoch mit. Grund sei die Klage zweier Ausbaugegner. Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof brauche für die Entscheidung über die Zulassung einer Berufung bis zum Sommer. Bisher war man vo
Archiv
Bayern
22.01.2015
0
0
Eines der aufwendigsten innerstädtischen Straßenbauprojekte in Bayern, der Ausbau des Frankenschnellwegs in Nürnberg, verzögert sich um ein Jahr. Die ersten Bagger würden wahrscheinlich erst im April 2016 anrollen, teilte Nürnbergs Bürgermeister Christian Vogel (SPD) am Mittwoch mit. Grund sei die Klage zweier Ausbaugegner. Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof brauche für die Entscheidung über die Zulassung einer Berufung bis zum Sommer. Bisher war man von Ende Januar ausgegangen. Beim fränkischen Teil der A 73 soll ein 1,8 Kilometer langer Tunnel künftig eine kreuzungsfreie Fahrt durch Nürnberg ermöglichen. Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: Nürnberg (1943)Themen des Tages (14863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.