Franz Beckenbauer bei Skiunfall leicht verletzt
Kaiser scherzt schon wieder

Bisher meist vom Verletzungspech verschont: Nach einer Behandlung am Spielfeldrand bei der WM 1974 in München laboriert Franz Beckenbauer jetzt an leichten Blessuren nach einem Sturz beim Skifahren. Archivbild: dpa
Archiv
Bayern
19.02.2015
16
0
Fußball-"Kaiser" Franz Beckenbauer (69) hat sich bei einem Skiunfall leicht verletzt - kam bei dem Sturz aber glimpflich davon. Er war schnell wieder zu Scherzen aufgelegt.

Der Ehrenpräsident des FC Bayern München stürzte am Sonntag in Obertauern in Österreich, als in 2200 Metern Höhe plötzlich eine Nebelwand aufzog, wie er der "Bild"-Zeitung (Mittwoch) sagte. "Ich habe nichts mehr gesehen, mich hat's umgehauen. Ich bin auf den Kopf gefallen und auf die rechte Seite."

Da er dem Bericht zufolge ohne größere Blessuren davonkam, konnte der 69-Jährige über die Konsequenzen seines Skiunfalls schon bald wieder Scherze machen: "Ich bin im Skilaufen ziemlich aus der Übung. Vielleicht sollte ich auf eine etwas risikoärmere Sportart umsteigen. Vielleicht Spaziergehen."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.