Gasgeruch in Traglufthalle

Die teilweise zerstörte Außenhülle einer Traglufthalle in Neubiberg, die als Notunterkunft für Asylbewerber genutzt wurde. Bild: dpa
Archiv
Bayern
02.12.2015
10
0
Schrecksekunden in der Notunterkunft: Wegen eines technischen Defekts ist das Dach einer Flüchtlingsunterkunft in Neubiberg bei München zusammengestürzt. Die 237 Bewohner der Traglufthalle wurden am Montagabend in einer nahe gelegenen Unterkunft in Sicherheit gebracht, wie die Feuerwehr mitteilte. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Landkreis München geht davon aus, dass die Flüchtlinge "spätestens bis zum Wochenende" wieder in die Unterkunft in Neubiberg zurückkehren können.

In der Traglufthalle habe sich am Montagabend gasartiger Geruch breit gemacht. Die Sicherheitskräfte hätten die Halle evakuiert und alle Türen geöffnet. Dadurch entwich auch die Luft aus der Halle.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.