Grenzenloser Schutz für Streuobstwiesen

Streuobstwiesen gehören zu den gefährdeten Lebensräumen von Bienen und anderen Tieren - nicht nur in Bayern. Die zweiten länderübergreifenden Streuobsttage wollen bis 10. Mai daran etwas ändern. Bild: dpa
Archiv
Bayern
25.04.2015
0
0
Mit zwei gemeinsamen Aktionswochen wollen sich Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg für den Erhalt von Streuobstwiesen einsetzen. Bis 10. Mai geht es dabei um das Thema "Streuobst und Bienen", wie das hessische Umweltministerium am Freitag nach der Auftaktveranstaltung in Stockstadt am Rhein mitteilte. Unter anderem sollen Bürger über den Wert der Wiesen mit gemischten Obstsorten informiert werden, deren Bestand vielerorts als gefährdet gilt. Unter den rund 140 Aktionen finden sich Fachkongresse, Vorträge, Feste, Märkte, Verkostungen und Wanderungen. 2014 fanden die Streuobsttage erstmals statt. Im kommenden Jahr will Rheinland-Pfalz die Federführung übernehmen.

___

Die bayerischen Aktionen im Internet:

http://www.lfl.bayern.de/streuobst
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)Freising (21)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.