Grippewelle bei Lokführern

Archiv
Bayern
12.02.2015
0
0
Eine heftige Grippewelle sorgt momentan für Zugausfälle im Münchner S-Bahn-Verkehr. Mit 70 Lokführern seien mehr als zehn Prozent erkrankt, teilte die Deutsche Bahn am Mittwoch in München mit. Bei einem derartig hohen Krankenstand stünden nicht ausreichend gesunde Kollegen zur Verfügung, um die Schichten vollständig zu besetzen, erklärte S-Bahn-Chef Bernhard Weisser. Auch in den nächsten Tagen müsse deshalb mit Zugausfällen gerechnet werden. Zur Überbrückung des Engpasses sollten nun auch Mitarbeiter als Lokführer eingesetzt werden, die normalerweise in der Verwaltung arbeiten, aber über eine Lokführer-Zulassung verfügen.
Weitere Beiträge zu den Themen: München (6406)Themen des Tages (14863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.