Heute wird Bata Illic 75 - und noch immer schmettert er bei Konzerten seinen Hit
Für immer und ewig "Michaela"

Bata Illic liefert seine Hits noch heute live bei Konzerten. Bild: dpa
Archiv
Bayern
30.09.2014
3
0
"Michaela" ist ein Ohrwurm, der auch nach mehr als 40 Jahren wirk. Das Bata-Illic-Revival geht weiter, besonders seit seiner Teilnahme am "Dschungelcamp" 2008. "Mir geht's gut", sagte der Schlagerstar kurz vor seinem heutigen 75. Geburtstag. "Ich sitze gerade am Tegernsee und genieße die Sonne, es ist wunderbar." Seit mehr als 50 Jahren ist Ehefrau Olga stets an seiner Seite. Ein skandalfreies Leben.

1972 kam Illic mit dem Gassenhauer "Michaela" ganz nach oben in die deutsche Hitparade. Mit seiner Drei-Oktaven-Stimme und dem typischen Illic-Akzent war er künftig Stammgast bei Dieter Thomas Heck und Co.

Illic kam Anfang der 60er Jahre aus seiner Heimat Belgrad nach Deutschland. Schon mit 21 Jahren hatte er sein Diplom als Philologe in der Tasche und wurde Lehrer an einer Belgrader Schule. Gleichzeitig trat er in Jazz- und Jugendclubs auf. 1962 bekam er ein Konzertangebot von der US-Botschaft. Dort war man so begeistert, dass man ihm einen Gastspielvertrag für einen amerikanischen Club in Deutschland verschaffte. Hier hatte er dann so viel Erfolg, dass er blieb.

1967 kam seine erste Single "World Full of Sadness" auf den Markt, es folgten "Mit verbundenen Augen" und "Schuhe, so schwer wie ein Stein". In den 80er Jahren wurde es still um den Schlager und um Illic, heute ist er Kult. Sein Rat für den Nachwuchs: "Kopiert niemanden, singt so, wie ihr im Herzen fühlt. Dann gewinnt man auch Zuhörer." Vor allem an ihren amerikanischen Vorbildern sollten sich junge Sänger nicht zu stark orientieren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.