Hund Hugo fährt schwarz

Archiv
Bayern
03.01.2015
0
0
Ein Hund namens Hugo ist der Bundespolizei wiederholt als Schwarzfahrer in der Münchener S-Bahn aufgefallen. Die Polizisten nahmen die französische Bulldogge deshalb in Gewahrsam, wie sie am Freitag mitteilten. Hugo war am Neujahrstag einige Stationen mit dem Zug gefahren, bevor er am Ostbahnhof entdeckt wurde. Der Rüde war schon am Tag vor Weihnachten in einer S-Bahn aufgegriffen worden - laut Polizei ohne Fahrschein. Der notorische Schwarzfahrer erkannte die Beamten wieder und ließ sich aufs Polizeirevier führen. Die Polizei vermutet, dass Hugo seinen Hundesitter verließ, um sein Herrchen zu suchen. Er müsse nun im Tierheim warten, bis sein Besitzer aus dem Urlaub zurück ist.
Weitere Beiträge zu den Themen: München (6406)Themen des Tages (14863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.