Landgericht veröffentlicht Hoeneß-Urteil

Archiv
Bayern
31.10.2014
0
0
Im Fall des wegen Steuerhinterziehung verurteilten Uli Hoeneß hat das Landgericht München II die Urteilsbegründung publik gemacht. Das Urteil vom 13. März könne in teilweise anonymisierter Form veröffentlicht werden, teilte das Oberlandesgericht München mit. Das entschied die 5. Strafkammer des Landgerichts München II mit Beschluss vom Donnerstag.

Das Landgericht hatte den Ex-Bayern-Präsidenten (62) zu drei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt, die dieser im Juni angetreten hatte. Auf 50 Seiten wird die Kriminalgeschichte Uli H. nacherzählt: von hochriskanten Devisenspekulationen in den 90ern und mehrfacher Steuerhinterziehung in Millionenhöhe. Das Gericht schloss nicht aus, dass Hoeneß "Fremdmittel in erheblicher Höhe" zur Verfügung gestanden hätten. In manchen Jahren hob er demnach sechsstellige Euro-Summen ab.
Weitere Beiträge zu den Themen: München (6404)Themen des Tages (14863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.