Lehrerverband bemängelt schlechte Integration behinderter Schüler in Bayern
Note: Mangelhaft

Wenig Unterstützung für Lehrer, fehlende fachliche Ausbildung: Bayern schneidet laut BLLV schlecht ab bei der Integration von behinderten Schülern. (Bild: dpa)
Archiv
Bayern
02.12.2015
24
0
München. Für die Einbeziehung behinderter Kinder in die allgemeinen Schulen (Inklusion) hat der bayerische Lehrerverband (BLLV) dem Freistaat die Note «mangelhaft» gegeben. Auch fünf Jahre nach der Ratifizierung der UN-Konvention zum Unterricht von Kindern mit Behinderung an einer sogenannten Regelschule fehle es an Personal, Geld und Zeit, sagte die BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann am Mittwoch.

«Leider sind Lehrkräfte oft in der Situation, betroffene Mädchen und Jungen in Regelklassen zu integrieren, ohne entsprechende personelle Unterstützung und ohne entsprechende fachliche Ausbildung», betonte sie anlässlich des internationalen Tags der Menschen mit Behinderung am Donnerstag, 3. Dezember. Laut BLLV leben in Bayern etwa 70.000 Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schule (581)Integration (145)BLLV (22)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.