Maffay kommt zügig voran

"Wann sind wir endlich in Nürnberg?" Peter Maffay nahm die Verspätung mit Humor. Am Donnerstag reiste er mit seiner Band im Zug quer durch Deutschland, um Werbung für seine kommende Tour zu machen. Bild: Kunz
Archiv
Bayern
06.12.2014
0
0
Endstation: Mit knapp einstündiger Verspätung rollte der Sonderzug IC 2229 mit Peter Maffay, seiner Band und großer Entourage an Bord am Donnerstagabend weit nach 23 Uhr im Nürnberger Hauptbahnhof ein. Maffay nahm die Unpünktlichkeit entspannt. Die Zeit reichte gerade noch für einen letzten Titel, passend zum Wetter: "Eiszeit." Der Deutschrocker reiste mit dem Zug quer durch Deutschland - um 12.38 Uhr war Abfahrt in Kiel bestiegen. Zwei Waggons waren für Maffay und Co. reserviert. Die elf Stunden Fahrzeit spielte die Band mit Unterbrechungen im Clubwagen auf allerkleinster Bühne vor handverlesenen Fans aktuelles Repertoire.

"Für die Fans ist das super, weil wir vor der Tour, die Januar los geht, noch etwas Kontakt haben", sagte Maffay über die Aktion. "Die Leute haben ihren Spaß." Die Hallentour ist ausverkauft, Tickets gibt es noch für die Open-Air-Konzerte, die Ende Mai beginnen. Unter anderem tritt Maffay am 20. Juni in Forchheim auf.
Weitere Beiträge zu den Themen: Nürnberg (1943)Themen des Tages (14863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.