Mietwohnung für Diebesgut

Archiv
Bayern
10.10.2014
0
0
Um ihr Diebesgut zu verstecken, haben zwei Taschendiebe während des Oktoberfests extra eine Wohnung in München gemietet. Bei der Durchsuchung der Unterkunft entdeckte die Polizei mehr als 50 Smartphones. Die Männer waren am Freitag auf der Theresienwiese festgenommen worden. Auf die Wohnung aufmerksam gemacht wurde die Polizei von der Vermieterin. Sie schöpfte Verdacht, weil sie ihre Mieter seit Freitag nicht gesehen hatte. In der Wohnung fanden sich auch Markenbekleidung, Lederwaren und Sonnenbrillen. Die Polizei glaubt, dass die Männer auch in Münchner Geschäfte eingebrochen sind.
Weitere Beiträge zu den Themen: München (6406)Themen des Tages (14863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.