Mindestens 14 Unfälle: A 9 stundenlang gesperrt
Unfallserie mit mehr als 40 Fahrzeugen

Archiv
Bayern
09.02.2015
6
0
Eine Unfallserie mit mehr als 40 beteiligten Fahrzeugen hat am Sonntag den Verkehr auf der A9 in Mittelfranken für Stunden komplett zum Erliegen gebracht. Wie die Polizei mitteilte, war es bei schlechter Sicht und Graupelschauern innerhalb kürzester Zeit in Höhe von Allersberg zu mehreren Auffahrunfällen gekommen. Insgesamt acht Menschen wurden dabei leicht verletzt, der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen mehr als 325 000 Euro.

Zunächst war ein mit Tomaten beladener Sattelzug auf der Fahrt in Richtung Nürnberg in die Mittelleitplanke gefahren und hatte danach die Fahrbahn blockiert. Fast zeitgleich kam es in Richtung München zu mindestens 14 verschiedenen Unfällen mit insgesamt 40 beteiligten Fahrzeugen.

Helfer zu Fuß unterwegs

Rasch eilten die Einsatzkräfte heran. Teilweise hätten die Helfer von Polizei, Feuerwehr, Technischem Hilfswerk und der Autobahnmeisterei dabei nur zu Fuß zu den einzelnen Unfallstellen gelangen können, berichtete die Polizei.

Sechs Menschen erlitten leichte Verletzungen, zwei Menschen wurden mittelschwer verletzt. Die Fahrbahn in Richtung Süden wurde am Mittag wieder freigegeben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.