Mit dem Navi auf Abwegen

Archiv
Bayern
14.11.2014
0
0
Blindes Vertrauen in ihr Navigationsgerät hat eine 18-jährige Fahranfängerin in der Nacht zum Donnerstag auf Abwege geführt. Statt wie geplant in Garmisch-Partenkirchen endete der Ausflug der Coburgerin in einer Wiese bei Sigmarszell (Kreis Lindau) am Bodensee. Als sie sich dann auch noch in der nassen Wiese vollends festgefahren hatte, rief die völlig aufgelöste junge Frau den Notruf. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, musste sie allerdings erst mitten im Nirgendwo über ihr Handy geortet werden. Dann konnte ein Abschleppdienst ihren Wagen aus der Wiese ziehen. Wer jetzt für die Bergungskosten und den Schaden an der Wiese aufkommt, bleibt ungewiss - die 18-jährige Fahranfängerin oder doch der Hersteller des orientierungslosen Navigationsgeräts?
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14839)Sigmarszell (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.