"München 7": Inspiration aus der Zeitung

"München 7": Inspiration aus der Zeitung (uz) Storys, auch solch abstruse, wie der Urnen-Klau auf dem Friedhof oder eine doch eher profanere Trickbetrügerei zweier vermeintlicher Polizisten, fallen Kult-Regisseur Franz-Xaver Bogner meist beim Frühstück ein. "Ich habe die meisten Geschichten, also die Fälle selber, aus der Zeitung. Und solange sich Menschen weiterhin so benehmen, wie sie sich benehmen, habe ich auch keine Angst, dass mir der Stoff einmal ausgehen könnte." Vor dem Start der neuen "München
Archiv
Bayern
08.10.2014
0
0
Storys, auch solch abstruse, wie der Urnen-Klau auf dem Friedhof oder eine doch eher profanere Trickbetrügerei zweier vermeintlicher Polizisten, fallen Kult-Regisseur Franz-Xaver Bogner meist beim Frühstück ein. "Ich habe die meisten Geschichten, also die Fälle selber, aus der Zeitung. Und solange sich Menschen weiterhin so benehmen, wie sie sich benehmen, habe ich auch keine Angst, dass mir der Stoff einmal ausgehen könnte." Vor dem Start der neuen "München 7"-Staffel am 8. Oktober um 18.50 Uhr im Ersten, trafen sich der Regisseur (Mitte) mit seinen Hauptdarstellern Florian Karlheim, Luise Kinseher, Christine Neubauer und Andreas Giebel in der Münchner Filmhochschule. Bild: Kunz
Weitere Beiträge zu den Themen: München (6404)Themen des Tages (14863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.