Nach Einbruchsserie in Bäckereifilialen - Polizei dankt für Hinweise aus Bevölkerung
Drei Männer in U-Haft

Vor allem Wertvolles holten sich drei mutmaßliche Diebe aus Bäckereifilialen. Nun hat die Polizei die Männer verhaftet. Sie sitzen mittlerweile in U-Haft. Archivbild: Huber
Archiv
Bayern
27.10.2015
23
0
Eine Serie von Einbrüchen in Bäckereifilialen in der Oberpfalz und in Oberfranken ist aufgeklärt. Ermittler der Hofer und der Weidener Kriminalpolizei nahmen bereits am Donnerstag vergangener Woche drei Männer fest, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Zwei der Beschuldigten aus dem Kreis Wunsiedel sitzen inzwischen in Untersuchungshaft. Der vom Amtsgericht Hof verhängte Haftbefehl gegen den dritten Beteiligten, ein 20-Jähriger, wurde gegen strenge Auflagen außer Vollzug gesetzte. Während die Staatsanwaltschaft Hof dem 20-Jährigen fünf Einbrüche zur Last legt, stehen die anderen beiden Männer im Alter zwischen 20 und 25 Jahren im Verdacht, 27 Beutezüge in Bäckereifilialen bei Supermärkten, Firmen und Autohäusern unternommen zu haben. Dabei nahmen sie rund 20 000 Euro mit und richteten weitere 30 000 Euro Schaden an.

Vor allem Anfang September hatten sich die Einbrüche in Bäckereifilialen im Kreis Wunsiedel und in der nördlichen Oberpfalz gehäuft. Die Ermittler waren dem Trio offenbar ganz nah auf den Fersen. Letztlich hätten die Zusammenarbeit aller Ermittlungsbehörden, der Austausch von ausgewerteten Tatortspuren und Hinweise aus der Bevölkerung zur Ergreifung der Täter geführt.

Nach erneuten Firmeneinbrüchen in der Nacht zum Mittwoch wurden die mutmaßlichen Diebe am Donnerstagvormittag festgenommen. Neben einem Reifen-Service und einer Kraftfahrzeugwerkstatt in Marktredwitz war auch ein Autohaus in Wunsiedel Ziel der Einbrecher. Dort nahmen sie ein Navigationsgerät und Scheinwerfer mit. Das Aufbrechen eines Tresors war jedoch misslungen.

Die Spezialisten der Kriminalpolizeiinspektionen Hof und Weiden prüfen derzeit, ob ähnliche Fälle auf das Konto der Täter gehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.