Nürnberger bleiben gelassen

Archiv
Bayern
25.11.2015
12
0
Nach den Terroranschlägen von Paris will die Stadt Nürnberg Befürchtungen der Christkindlesmarkt-Besucher zerstreuen. Es gebe keinerlei Hinweise auf eine Gefährdung des Marktes, sagte Wirtschaftsreferent Michael Fraas am Dienstag. Fraas riet den Bürgern zu "gelassener Wachsamkeit". Die Polizei werde mit uniformierten und zivilen Kräften dort sein, sagte Polizeisprecherin Elke Schönwald. "Bei der Eröffnung am Freitag gibt es wie jedes Jahr etwas mehr Polizeipräsenz. Das dient vor allem der Beruhigung der Besucher." Zum Christkindlesmarkt werden etwa zwei Millionen Besucher erwartet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.