Polizei beendet Schleuser-Fahrt bei Hengersberg - Zwei Männer festgenommen
39 Kosovaren in Kleintransporter

Archiv
Bayern
10.11.2014
2
0
Im Kreis Deggendorf sind zwei Schleuser verhaftet worden, die 16 Kinder und 23 Erwachsene in einen Kleintransporter gepfercht hatten. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurden die 39 Menschen aus dem Kosovo noch am Samstagabend in eine Erstaufnahmeeinrichtung in München gebracht. Eine Zollstreife hatte am Samstag auf einem Autobahnparkplatz der A3 bei Hengersberg das Fahrzeug kontrolliert und die 14 Männer, neun Frauen und 16 Kinder entdeckt, die in den Transporter gezwängt worden waren und keine Papiere bei sich hatten. Die Kinder waren zwischen drei und 15 Jahre alt.

Die Polizei brachte die Menschen zunächst in die Polizeidienststelle in Deggendorf. Von dort wurden sie kurzzeitig ins örtliche Zentrum des Roten Kreuzes gebracht und dann mit einem Bus in eine Münchener Erstaufnahmeeinrichtung gefahren. Die beiden Schleuser befinden sich in Untersuchungshaft. Auf welchem Weg sie die Menschen nach Deutschland gebracht hatten und wohin sie genau gebracht werden sollten, war zunächst unklar. Auch wie die Menschen ihre Unterbringung im Kleintransporter gesundheitlich verkraftet haben, konnte die Polizei zunächst nicht sagen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.