Polizei hält Dresdener Schlachtenbummler in Schach
Dynamo-Fans pöbeln in Hof

Bekannt für ihr Aggressionspotenzial: Dynamo-Fans, hier im Regensburger Jahn-Stadion. Archivbild: Herda
Archiv
Bayern
03.08.2015
7
0
(nt/az) Mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften gelang es oberfränkischen Polizisten sowie Beamten der Bereitschaftspolizei und der Bundespolizei am Samstagabend, Ausschreitungen gewaltbereiter Fußballfans des Vereins Dynamo Dresden im Stadtgebiet Hof zu verhindern. Bereits am Vormittag, bei der Anreise mit der Bahn zum Spiel zwischen FC Würzburger Kickers und SG Dynamo Dresden in Würzburg, waren die alkoholisierten Fußballfans des sächsischen Vereins aufgefallen. Aufgrund eines technischen Defekts auf der Strecke kam der Zug verspätet am Hofer Bahnhof an und musste dort endgültig stehenbleiben. Der geplante Anschlusszug war bereits abgefahren. Schließlich konnten die 230 teilweise gewaltbereiten Fans mit einem Sonderzug, in dem zahlreiche bayerische Beamte die Sicherheit gewährleisteten, die Rückfahrt fortsetzen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.