Polizeibeamter entlassen

Archiv
Bayern
25.11.2015
7
0
Er besaß Dopingmittel und hatte in seinem Computer Dateien mit rechtsradikalem Inhalt. Das hat einen Münchner Polizeibeamten nun den Job gekostet. Er wurde am Dienstag vom Verwaltungsgericht München auf Antrag seiner Behörde entlassen. Das Gericht sprach von schweren Dienstvergehen. Der zuvor schon suspendierte Beamte ist 2012 für den Besitz von Dopingmitteln zu 4800 Euro Geldstrafe verurteilt worden. Schwerer wogen für die Entscheidung der Disziplinarkammer Dateien mit rechtsradikalem Inhalt, die während des Strafverfahrens in seinem Computer gefunden wurden (Az.: M 13 DK 14 5767).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.