Rentner versorgt Einbrecher

Archiv
Bayern
10.03.2015
0
0
Er wollte einen alten Mann (102) bestehlen - aber dieser versorgte sogar noch die Wunden des Diebes. Die fast biblische Geschichte trug sich in München zu. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte der Einbrecher die Scheibe der Balkontür eingeschlagen. Als er das Licht einschaltete, wachte der Rentner auf und bemerkte, dass der Mann eine blutende Schnittwunde an der linken Hand hatte. Er verband die Wunde und brachte den Mann zur Haustür. Dort bot ihm der Einbrecher zehn Euro für die Versorgung an - die der Rentner allerdings nicht annahm.
Weitere Beiträge zu den Themen: München (6406)Themen des Tages (14863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.