Sie verwandeln Bauernhöfe in "Erlebniswelten"

Sie verwandeln Bauernhöfe in "Erlebniswelten" (nt/az) Sie haben 15 Tage lang gelernt: Für die Qualifizierung zu "Erlebnisbäuerinnen" und "Erlebnisbauern" haben 27 Männer und Frauen von Landwirtschaftsminister Helmut Brunner (Dritter von links) Urkunden überreicht bekommen. "Damit haben Sie das nötige Rüstzeug, um ihren Hof zu einer spannenden Erlebnis- und Lernwelt für Jung und Alt zu machen", sagte der Minister. Der Bauernhof sei ein idealer Ort, um mit allen Sinnen zu lernen und Natur erlebbar zu mach
Archiv
Bayern
26.11.2014
23
0
(nt/az) Sie haben 15 Tage lang gelernt: Für die Qualifizierung zu "Erlebnisbäuerinnen" und "Erlebnisbauern" haben 27 Männer und Frauen von Landwirtschaftsminister Helmut Brunner (Dritter von links) Urkunden überreicht bekommen. "Damit haben Sie das nötige Rüstzeug, um ihren Hof zu einer spannenden Erlebnis- und Lernwelt für Jung und Alt zu machen", sagte der Minister. Der Bauernhof sei ein idealer Ort, um mit allen Sinnen zu lernen und Natur erlebbar zu machen. Zielgruppe sind neben Kinder-, Jugend-, Behinderten- und Mutter-Kind-Gruppen vor allem Schulklassen. Aus der Oberpfalz nahmen fünf Bäuerinnen teil (von links): "Erlebnisbäuerin" Daniela Prinz-Köglmeier aus Thalmassing, Kathrin Spies aus Hohenburg, Nicole Lindner aus Auerbach, Anja Hofherr aus Regenstauf sowie Diana Breitschaft aus Schwandorf. Annemarie Frank vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Schwandorf begleitete die Fortbildung der Frauen zu "Erlebnisbäuerinnen". Bild: hfz
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.