Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Tiergarten Nürnberg
Neue Vorwürfe auf dem Tisch

Archiv
Bayern
03.12.2014
2
0
Dem Nürnberger Tiergarten droht neuer Ärger wegen seiner umstrittenen Delfin-Lagune. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth habe wegen des Austritts von Salzwasser erneut Ermittlungen gegen den Zoo aufgenommen, sagte Oberstaatsanwältin Antje Gabriels-Gorsolke am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa. Hintergrund sei eine Beschwerde der Organisation Peta. Im Sommer 2011 war Salzwasser aus dem Becken ausgetreten und hatte Schäden in einem Wäldchen neben der Lagune verursacht.

Die Ermittlungen gegen den Tiergarten wegen Bodenverunreinigung hatte die Staatsanwaltschaft allerdings eingestellt. Aufgrund der Beschwerde von Peta bei der Generalstaatsanwaltschaft und neuer Vorwürfe werde der Fall noch einmal überprüft, sagte Gabriels-Gorsolke.
Weitere Beiträge zu den Themen: Nürnberg (1943)Themen des Tages (14863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.