Tausende Motorradfahrer ganz heiß auf eisige Biker-Idylle im Bayerischen Wald

Tausende Motorradfahrer ganz heiß auf eisige Biker-Idylle im Bayerischen Wald (dpa) Bei Eis und Schnee hat im Bayerischen Wald das legendäre Elefantentreffen von Motorradfahrern aus ganz Europa begonnen. Schon am Freitagvormittag fanden sich mehr als 1000 Biker im niederbayerischen Thurmansbang (Kreis Freyung-Grafenau) ein. Bis Sonntag erwarten die Organisatoren sogar bis zu 5000 Teilnehmer. Die größte Gruppe stellen nach den Deutschen die Italiener. Aber auch Engländer, Franzosen, Spanier, Niederländer
Archiv
Bayern
31.01.2015
5
0
Bei Eis und Schnee hat im Bayerischen Wald das legendäre Elefantentreffen von Motorradfahrern aus ganz Europa begonnen. Schon am Freitagvormittag fanden sich mehr als 1000 Biker im niederbayerischen Thurmansbang (Kreis Freyung-Grafenau) ein. Bis Sonntag erwarten die Organisatoren sogar bis zu 5000 Teilnehmer. Die größte Gruppe stellen nach den Deutschen die Italiener. Aber auch Engländer, Franzosen, Spanier, Niederländer oder Russen kommen in den Bayerischen Wald. In der Nacht zum Freitag waren rund 20 Zentimeter Neuschnee gefallen. "Alles ist weiß, selbst die Motorräder sind mit Schnee überdeckt. Es ist genauso, wie wir uns das vorstellen", sagte der Vorsitzende des Bundesverbandes der Motorradfahrer (BVDM), Michael Lenzen. Die meisten der harten Männer und Frauen campen im Freien. Der Boden der Zelte wird mit Stroh ausgelegt, und zusätzlich helfen dicke Iso-Matten, Schlafsäcke und mehrere Schichten Kleidung am Leib gegen die Kälte. Ein Showprogramm mit Festzelt und Livemusik gibt es nicht. Laut BVDM handelt es sich um das weltweit älteste und größte Wintertreffen für Motorradfahrer. Die erste Zusammenkunft gab es schon 1956 bei Stuttgart. Bild: dpa
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.