U-Bahn erfasst Touristin

Archiv
Bayern
13.05.2015
0
0
Bei einem tragischen Unfall ist am Dienstag in München eine 64-Jährige ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, war die Touristin aus den USA mit ihrem Lebensgefährten (67) in der U-Bahn-Station Sendlinger Tor unterwegs und studierte am Gleis der U6 die an der Decke aufgehängte Anzeigetafel. Währenddessen ging sie einige Schritte rückwärts. Dabei übersah sie die Bahnsteigkante und stürzte ins Gleisbett. Ihr Lebensgefährte versuchte noch, sie auf den Bahnsteig zurückzuziehen, doch die unmittelbar darauf einfahrende U-Bahn erfasste die Frau. Sie wurde zwischen Wagen und Bahnsteigkante eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle. Die Strecken der U3 und U6 waren zweieinhalb Stunden lang gesperrt, die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) setzte zwischen Marienplatz, Sendlinger Tor und Goetheplatz Ersatzbusse ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: München (6406)Themen des Tages (14863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.