Ulvi K.: Neuer Verteidiger

Archiv
Bayern
04.11.2014
0
0
Die Betreuerin des geistig Behinderten Ulvi K. will mit einem neuen Pflichtverteidiger die Entlassung ihres Schützlings erreichen. Neuer Pflichtverteidiger ist der auf Psychiatrierecht spezialisierte Anwalt Thomas Saschenbrecker. Gudrun Rödel hatte immer wieder beteuert, dass Ulvi, der seit 2003 wegen Kindesmissbrauchs in der Psychiatrie sitzt, nie ein Kind missbraucht habe und die Vorfälle als "Doktorspiele und Kindereien" dargestellt. Laut Akten gibt es 15 Opfer und 22 Fälle. Rödel sagte am Montag, der bisherige Verteidiger Michael Euler habe nach dem Freispruch im Mordprozess um die kleine Peggy zu passiv agiert. Euler hatte ein neues psychiatrisches Gutachten vor einigen Wochen erhalten und keinen Antrag auf Vorverlegung des jährlichen Anhörungstermins gestellt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bayreuth (1198)Themen des Tages (14863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.