Unwetter in Südbayern beeinträchtigt Berufsverkehr
Nasse Überraschung

Vielerorts blieb Schlamm auf den Straßen, wie hier in Roßtal. Bild: dpa
Archiv
Bayern
09.06.2015
0
0
Eine Gewitterfront hat am Montagmorgen viele Pendler in Südbayern buchstäblich im Regen stehen lassen. In München fielen Busse, S- und Trambahnen aus. Ein Blitz hatte ein Stellwerk lahmgelegt, bis in den Nachmittag hinein gab es Verspätungen im Zugverkehr. Außerdem fielen in der Landeshauptstadt nach Blitzschlägen hunderte Ampeln aus - Polizisten mussten einspringen und den Verkehr regeln.

In der Oberpfalz steckte ein Blitz eine Scheune bei Bad Kötzting (Kreis Cham) in Brand, ein weiterer schlug in ein Wohnhaus ein. Verletzt wurde niemand. Im Kreis Sulzbach-Rosenberg drückte das Regenwasser mehrere Gullideckel heraus. Laut Deutschem Wetterdienst sind im Alpenraum und im Bayerischen Wald weiterhin stellenweise heftige Gewitter mit Starkregen möglich.
Weitere Beiträge zu den Themen: München (6405)Themen des Tages (14863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.