Viele Migranten- Kinder in Kitas

Archiv
Bayern
27.02.2015
0
0
Ein Viertel der Buben und Mädchen, die 2014 eine Kindertageseinrichtung in Bayern besuchten, hat ausländische Wurzeln. Von 508 575 betreuten Kindern hatten 137 125 mindestens einen Elternteil, der nicht in Deutschland geboren wurde, teilte das Statistische Landesamt in Fürth am Donnerstag mit. Das entspricht einem Anteil von 27 Prozent. Besonders groß war er in Schweinfurt (54,9 Prozent), Nürnberg (54,1), Augsburg (53,9) und Memmingen (51,6). Am niedrigsten im Kreis Freyung-Grafenau (6,3) gefolgt von den Kreisen Bayreuth (9,3) und Bamberg (9,4).
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)Fürth (190)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.