Wegen Hitze: "Dresscode-Schule" lockert Regeln

Wegen Hitze: "Dresscode-Schule" lockert Regeln (dpa) Das Würzburger Deutschhaus-Gymnasium geht die Hitze locker an. "Wir haben eine ganz probate Reaktion und die heißt einfach: hitzefrei", sagte Schulleiter Norbert Baur. Am Donnerstag- und Freitagnachmittag werde es keinen Unterricht geben. Das Gymnasium hatte einen viediskutierten Dresscode eingeführt. Bauchfrei, Unterwäsche-Blitzer und allzu kurze Hosen oder Röcke sollten nicht in der Schule getragen werden. "Dieser Dresscode ist völlig unstrittig", sa
Archiv
Bayern
03.07.2015
1
0
Das Würzburger Deutschhaus-Gymnasium geht die Hitze locker an. "Wir haben eine ganz probate Reaktion und die heißt einfach: hitzefrei", sagte Schulleiter Norbert Baur. Am Donnerstag- und Freitagnachmittag werde es keinen Unterricht geben. Das Gymnasium hatte einen viediskutierten Dresscode eingeführt. Bauchfrei, Unterwäsche-Blitzer und allzu kurze Hosen oder Röcke sollten nicht in der Schule getragen werden. "Dieser Dresscode ist völlig unstrittig", sagte Baur. Bei mehr als 30 Grad würden die Röcke nun natürlich wieder kürzer: "Ich sitze hier mit offenem Hemdkragen und ohne Krawatte. Und damit nehme ich eine Lockerung in Anspruch, die ich anderen auch nicht verwehren möchte." Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)Würzburg (250)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.