Weidener Foto für Prävention

Von rechts nach links: Gesundheitsministerin Melanie Huml präsentiert mit Stefan Kraus, Claudia Köppel und Diana Asmus das Gewinner-Plakat. Bild: Ministerium
Archiv
Bayern
25.11.2015
52
0

Das Motto der AIDS-Prävention lautet "Mit Sicherheit besser". Die Gesichter der neuen Kampagne der Staatsregierung sind aus Weiden. Für ihr Siegerfoto wurden die Schüler Diana Asmus und Stefan Kraus nun in München ausgezeichnet.

(jum/tos) Gesundheitsministerin Melanie Huml empfing die Gewinner der Fotowettbewerbs für die neue Kampagne am Dienstag im Landtag. Der Siegerentwurf zeigt die beiden Schüler der Klasse 11 GB2 der Fachoberschule Weiden, die das Foto zusammen mit Betreuerin und Fotografenmeisterin Claudia Köppel kreiert hatten. Das Motiv wird nun auf Plakate gedruckt und dann bayernweit den AIDS-Beratungsstellen zur Verfügung gestellt.

Rund 400 Neuinfektionen

Anlässlich des bevorstehenden Welt-AIDS-Tages warnte Huml davor, die Gefahr einer Ansteckung mit dem HI-Virus zu unterschätzen. Allein in Bayern gebe jedes Jahr rund 400 Neuinfektionen durch ungeschützten Geschlechtsverkehr oder den Gebrauch verunreinigter Spritzen beim Drogenkonsum. "Deshalb ist weitere Aufklärungsarbeit sehr wichtig. Mein Dank gilt dabei den engagierten Schülerinnen und Schülern sowie ihren Lehrern, die sich an unserem Wettbewerb beteiligt haben", so die Ministerin.

Neben der Prävention gilt das Hauptaugenmerk der Kampagne der Bereitschaft, sich im Zweifel einem HIV-Test zu unterziehen. Außerdem soll für Solidarität mit Infizierten geworben werden. Huml betonte, dass AIDS trotz neuer Therapiemöglichkeiten nach wie vor nicht heilbar sei. Deshalb sei ein konsequenter Schutz vor Infektionen wichtig. "Das sollten auch junge Leute bedenken", mahnte Huml.

Leider werde die Ansteckungsgefahr in der Bevölkerung immer weniger als Bedrohung wahrgenommen. Deshalb setze die Staatsregierung ihre Aufklärungsarbeit mit einem Jahresbudget von 3,5 Millionen Euro unvermindert fort.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.