Weltmeisterin im Skat ohne Training

"Skat ist ein super Gedächtnistraining, gerade auch für ältere Leute", erzählt Roswitha Körper. Die 74-Jährige holte sich in Paraguay den Weltmeistertitel im Skatspielen im Einzel- und im Teamwettbewerb. Bild: dpa
Archiv
Bayern
26.02.2015
0
0
Roswitha Körper (74) - frischgebackene Senioren-Weltmeisterin im Skatspielen bei den Meisterschaften in Paraguay - übt für ihre Erfolge nicht mehr. "Es geht einem in Fleisch und Blut über. Das muss man nicht trainieren", sagte die Marktheidenfelderin. Das Spiel hänge ohnehin von den Menschen ab, mit denen sie spiele. Die mehrfache Großmutter spielt schon mehr als ein halbes Jahrhundert Skat und hat viele Titel eingeheimst. Doppel-Weltmeisterin, Bayerische Meisterin, Mainfränkische Meisterin. "Nur die Deutsche fehlt mir noch in meiner Sammlung." 2016 will die Unterfränkin ihre Weltmeistertitel in Las Vegas verteidigen. Skat wurde 1813 erstmals erwähnt. Damals kombinierten Kartenspieler in Ostthüringen Elemente von Tarock, L'Hombre, Schafkopf und Solo zu einem neuen Spiel. In Deutschland spielen dem Internationen Skatverband zufolge mindestens 20 Millionen Menschen Skat.
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)Marktheidenfeld (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.